Motivation in der Krise

dcp_3429.JPG

Die Schwierigkeiten verleugnen und mit einem Gewaltakt nur noch “das Positive” in seinen Kopf zu hämmern, ist in höchstem Maße ungesund.

Ganz im Gegenteil. Krisenzeiten machen den Einzelnen in besonderer Weise achtsam. Und so liegt in der sogenannten “Krise” die besondere Chance, sich mit der Frage zu befassen:

Was ist günstig, wenn ich mich weiterentwickeln möchte?

Wie bekomme ich meine Kraftquellen wieder in den Blick?

Ein “Problem” benennen kann nur, wer eine Idee davon hat, wie es wäre, wenn die Lage besser wäre. Wenn Sie also ein Problem beim Namen nennen können, haben Sie schon einen festen ersten Schritt, auf  Verbesserung hin, getan. Um nun zum Nächsten zu kommen und nicht im Kreis zu laufen, wäre es günstig,  die Form der Fragestellung zu ändern.

Mit anderen Worten, was fehlt, ist ein umfassenderer Blick.

Eine andere Perspektive, die ganz andere Aussichten bietet, wäre jetzt günstig und eine Methode, mit der ich mich und meine eigene Kraft wahrnehmen und mich in meinem eigenen, gesunden Tempo weiterentwickeln kann.

Mit Lernlust und Eigensinn Veränderungen verfolgen.

Weitergehende Tipps und Ideen und Übungen für Einzelpersonen, Teams und offene Lerngruppen erfragen Sie unter info@aktivlernen.de

Initiativ - Inspirierend - Verläßlich - Kurzeitige Begleitung für  eine Entwicklung aus eigener Kraft -  ganz im Sinne Ihrer individuellen Intentionen und Absichten.

Dem Leben zugewandt - die Achterbahn des Lebens akzeptieren und lebensfroh weiterreisen zu neuen Ufern:-)

Ihre Manuela Dillenburg- Lux

Einen Kommentar schreiben