“M´r muss och jünne künne”

Üben, Üben, Üben…

Sie können sich Zeit für Entspannung gönnen, wenn Sie dies wollen.

Erfahren Sie auf diese Weise, dass Sie sich selbst beruhigen können und wie günstig schon eine kurze, zum Beispiel 6 minütige Pause ist, die Ihnen Erholung bringt.

Gönnen Sie sich eine Entmüdung, indem Sie sich vom ungesunden Stress abwenden.

6 Minuten „Ich und Ich“: Wo befinde ich mich jetzt wohl? Was brauche ich jetzt? Wie bin ich jetzt zufrieden aufgestellt?

Schon in diesen wenigen Minuten kann Ihr Körper locker werden, können Sie sich ausgleichen und entspannen.

Finden Sie Ihren inneren Frieden, der immer da ist.

Solche besinnlichen Übungen sind günstig, wenn Sie sich auf Ihre Gesundheit ausrichten wollen.

Eine Unterbrechung ist für jeden erschwinglich, in Anbetracht der Entscheidung, anschließend erfrischt, belebt und begeistert an Aufgaben heranzugehen.

Nicht, was zu tun ist, ist aus dieser Sicht wichtig, sondern wie es getan wird. Und das, das können Sie beharrlich selbst bestimmen.

Ich persönlich halte Beharrlichkeit für eine Voraussetzung für Erfolg.

Viel Erfolg beim Üben, Manuela Dillenburg-Lux

Einen Kommentar schreiben